Sascha O. Bauer

Regisseur

Sascha O. Bauer

Regisseur

Der gebürtige Heidelberger und Sohn einer Opernsängerin erhielt seine Schauspielausbildung in Deutschland und Wien, wo er diese auch mit Auszeichnung abschloss. Er war festes Ensemblemitglied am Hessischen Landestheater Marburg und lebt heute in Wien und Berlin. 

Theaterstationen waren u.a. Wien, München, Mannheim, Karlsruhe, Bamberg, das Deutsche Theater, das Theater in der Josefstadt und das Deutsche Nationaltheater Hermannstadt. Gastspiele führten u.a. nach Ungarn und Rumänien. 

Seit 2005 ist Sascha O. Bauer als Regisseur im Sprech- und Musiktheater tätig. Darunter „Die Leiden des jungen Werther", „Das kalte Herz", „Kleine Eheverbrechen", „Der Verbrecher aus verlorener Ehre", „Songs For A New World" und „69". Er inszenierte Frank Wildhorns „Dracula" und seine Inszenierung von „Der Graf von Monte Christo" wurde bei den Musical-Wahlen 2014 als „Beste Open Air Inszenierung“ nominiert. Weitere Nominierungen für Kurzfilme beim Frontale International Filmfestival. Zuletzt zeichnete er für die dt. Erstaufführung von "Die Geschichte meines Lebens" in Wien verantwortlich.

Sascha O. Bauer ist Schauspieldirektor/Künstl. Intendant der Frankenfestspiele (2013-2016), Mitglied des Leitungsteams des „theater am puls“, hat Lehraufträge als Schauspieldozent und ist Mitglied der paritätischen Prüfungskommission Bühnenberufe Wien für Schauspiel und Musical.