Otto Pichler

Regisseur, Choreograph

 
Vita„West Side Story"
 

News:

Regie

„Frau Luna“ | Regie & Choreografie | Tiroler Landestheater | Premiere: 15.06.2024

„Märchen im Grand Hotel" | Staatstheater Cottbus | Premiere: 17.6.2023

Choreografie (Premieren) 

„Les Brigands" | Opéra National de Paris | R: Barrie Kosky | Premiere: 21.09.2024

„Der Goldene Hahn" | Komische Oper Berlin | R: Barrie Kosky | Premiere: 28.01.2024 (Koproduktion mit dem Festival d’Aix-en-Provence und der Opéra National de Lyon)

„Die Fledermaus“ | Bayerische Staatsoper | R: Barrie Kosky | Premiere: 23.12.2023

„Chicago" | R: Barrie Kosky | Komische Oper Berlin | Premiere: 28.10.2023

Choreografie (im Repertoire)

„La Cage aux Folles" | Komische Oper Berlin | R: Barrie Kosky | WA: 30.3.2024

„Saul“ | Royal Danish Opera | R: Barrie Kosky | WA: 20.03.2024

„Anatevka" | Komische Oper Berlin | WA: 02.02.2024

"Die letzte Verschwörung" Uraufführung | Volksoper Wien | R: Lotte de Beer | WA: 01.02.2024

„Or­pheus in der Un­ter­welt" | Komische Oper Berlin | R: Barrie Kosky | WA: 01.12.2023

Otto Pichler

Regisseur, Choreograph

Der Österreicher Otto Pichler absolvierte seine Ausbildung in Salzburg sowie Wien und ist seit 2000 als Choreograph und Regisseur tätig.

Seine mittlerweile über 60 Arbeiten in den Sparten Schauspiel, Oper, Operette und Musical führten ihn u.a. an die Oper Amsterdam, Komische Oper Berlin, Staatsoper Berlin, La Monnaie Brüssel, Semperoper Dresden, Oper Frankfurt, Glyndebourne Festival, Royal Opera House London, Bayrische Staatsoper München, Opera Bastille sowie zu den Salzburger Festspielen.

Zu seinen eigenen Regiearbeiten zählen „Csardasfürstin“ (Theater Augsburg, Theater Magdeburg), „Hello Dolly“ (Landestheater Linz), „Jekyll & Hyde", „Jesus Christ Superstar“ und „Zwei Herzen im Dreivierteltakt“ (Landestheater Coburg). Bei der „West Side Story" (Komische Oper Berlin) war er als Co-Regisseur tätig. Seine Inszenierung von „Märchen im Grand Hotel" hatte am Staatstheater Nürnberg Premiere und wurde ans Staatstheater Cottbus übernommen. 2024 inszeniert er "Frau Luna" am Tiroler Landestheater.